Skip to content. Skip to navigation.
Cathrin Pichler Archiv
für Kunst und Wissenschaften
 

Ausstellungen und Publikationen (Auswahl)

Cathrin Pichler wurde 1946 in Gmunden, Oberösterreich geboren. Sie studierte Publizistik, Kunstgeschichte, Soziologie und Psychologie sowie Kommunikationstheorie und Informationsästhetik. Von 1977 bis 1982 war sie Projektleiterin am Institut für Konfliktforschung in Wien. Im Anschluss arbeitete sie bis 1985 als Freie Mitarbeiterin an jenem Institut. Ebenfalls war sie während dieser Zeit am Institut für Demographie der Akademie der Wissenschaften tätig. Von 1992 bis 1994 war sie zusammen mit Robert Fleck die erste Bundeskunstkuratorin. 1995 wurde sie zur Chefkuratorin der Kunsthalle Wien ernannt, gab diesen Posten jedoch nach zwei Jahren aus und blieb in Folge freie Kuratorin und Lehrende an mehreren Universitäten. Am 29. Juni 2012 starb Cathrin Pichler nach schwerer Krankheit in Wien.

Wunderblock. Eine Geschichte der Modernen Seele, 1989, Messepalast (MQ) Katalog: Wunderblock.Eine Geschichte der modernen Seele. Wiener Festwochen (Hg.), Löcker Verlag, 1989.

Engel, :Engel: Legenden der Gegenwart, 1997, Kunsthalle Wien
Katalog: Engel, :Engel: Legenden der Gegenwart. Pichler, Cathrin (Hg.), Springer, Wien/ New York , 1997.

Crossings – Kunst zum Hören und Sehen, 1998, Kunsthalle Wien
Katalog mit Audio-CD: Crossings – Kunst zum Hören und Sehen. Pichler, Cathrin (Hg.), Springer, Wien/ New York, 1998.

Antonin Artaud, 2002, Mumok
Publikation: Antonin Artaud. Zur Ausstellung im Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien. Matthes & Seitz, München, 2002.

Für diese Ausstellung trug Cathrin Pichler die bisher komplexeste Sammlung an Materialien von und zu Antonin Artaud zusammen.

Trans Act. Interventionen zur Lage in Österreich, 2010, museum in progress Wien
Publikation: TransAct: Transnational Activities in the Cultural Field /
Interventionen zur Lage in Österreich museum in progress. Pichler, Cathrin (Hg.)/ Berka, Roman (Hg.), Edition Transfer, Springer, Wien/ New York, 2010.

The Moderns - Revolutions in Art and Science 1890-1935, 2010, Museum Moderner Kunst Wien
Publikation, posthum erschienen: The Moderns - Revolutions in Art and Science 1890-1935. Pichler, Cathrin, Neuburger, Susanne (Hg), Edition Transfer, Springer, Wien/ NewYork, 2012.

The Moderns – Revolutions in Art and Science 1890-1935 war Pichlers letzte Ausstellung im Herbst 2010 im Museum Moderner Kunst Wien.

Im März 2012 wurde die Kunstvermittlerin und Kuratorin mit dem Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse ausgezeichnet.